Alphonso Children‘s Home and Place of Safety

 

 

Beschreibung: D:\Kann\Homepage RSV\Homepage\Bilder\Suedafrika\Uganda4.jpg

 

 Vier Zambesiche Schwestern unter der Leitung von Sr Clara kümmern sich z.Zt. um 50 !!! Kinder bzw. Jugendliche im Alter von 3 Monaten bis 17 Jahren. Alle Kinder sind sind aufgrund Mißhandlung und sexuellem Mißbrauch extrem traumatisiert. Ihre Schicksale sind für uns nicht vorstellbar.

Viele dieser Kinder habe ich während meines Sabbatjahres im Kindergarten betreut und treffe sie bei jedem Besuch. Leider gibt es keine psychologische bzw. sozialpädagogische Betreuung , ebenso wenig finanzielle Unterstützung von staatlicher Seite.

 

Diese selbstlosen wunderbaren Ordensschwestern leisten eine unglaubliche Arbeit, sie sind immer für die Kinder da und wissen oft nicht, wie sie am Ende des Monats noch für ihre 50 Schützlinge Essen auf den Tisch bringen können.

 

Mit Hilfe privater bzw. privat organisierten Spenden, diverser Verkaufs-Aktionen meiner Klasse, Bewirtung an Elternsprechtagen und Spiele-Sportfest... konnten u.a. folgende Projekte finanziert werden:

 

- eine neue große!! Tiefkühltruhe wurde angeschafft

- Schuluniformen für die Kinder konnten gekauft werden

- zu Beginn des Schuljahres 2015 erhielten alle Kinder das notwendige Schulmaterial

- das Waisenhaus erhielt einen neuen Innenanstrich

 

Die Liste notwendiger Investitionen ist dennoch sehr lang:

 

- eine neue Waschmaschine mit hoher Füllmenge ist dringend notwendig, die Waschmaschine läuft rund um die Uhr

- Küchen und Sanitäranlagen müssen dringend repariert bzw. saniert werden

- Medikamente gegen Erkältungs- Durchfallerkrankungen werden benötigt

- ca. 40 warme Decken fehlen

- mindestens 4 Sofas im Gemeinschaftsbereich müssen ersetzt werden

- auch im kommenden Schuljahr (Januar 2016) werden Schuluniformen und Schulmaterial für die Kinder benötigt

- Fußballtore und Fußbälle wären super!! Die Kinder lieben Fußball!

 

Zur Zeit werden außerdem Gelder gesammelt, um ein neues Haus zu bauen, um Jungen und Mädchen zu trennen und ihnen mehr Platz zu geben. Es gibt Pläne und bereits Verhandlungen mit Bauunternehmen. Das bestehende Waisenhaus muss von Grund auf saniert werden.

 

 

Wir würden uns sehr über die Unterstützung der Projekte freuen!!

Schüler/innen der Klasse 10b

M. Petermann/Klassenlehrerin 10b